Bobpilotin Cathleen Martini hat sich zum ersten Mal in ihrer Karriere den WM-Titel gesichert.

Die dreimalige Europameisterin aus Oberbärenburg siegte bei der Heim-WM in Königssee nach einer Glanzleistung mit vier starken Läufen mit Anschieberin Romy Logsch (Riesa) vor der Amerikanerin Shauna Rohbock (0,22 Sekunden zurück) und Olympiasiegerin Kaillie Humphries (0,63) aus Kanada.

Weltcupgesamtsiegerin Sandra Kiriasis (Winterberg/0,70) musste sich mit dem für sie enttäuschenden vierten Platz begnügen.

Anja Schneiderheinze-Stöckel (Winterberg), die als Bremserin von Kiriasis 2006 Olympiagold gewonnen hatte, überzeugte bei ihrem WM-Debüt als Pilotin und wurde Achte.

Von den bislang vergebenen neun WM-Titeln bei den Frauen ging dank Martinis Triumph bereits der siebte nach Deutschland. Erfolgreichste Athletin bleibt Kiriasis mit drei Gold- und zwei Silbermedaillen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel