Shootingstar Manuel Machata greift gleich bei seiner ersten Bob-WM nach Gold in der "Königsdisziplin" Vierer.

Der 26-Jährige aus Potsdam führt zur Halbzeit des Rennens auf der ältesten Kunsteisbahn der Welt mit 22 Hunderstelsekunden Vorsprung vor Lokalmatador Karl Angerer.

Dritter ist Zweier-Weltmeister Alexander Subkow aus Russland (+0,34). Die Entscheidung fällt in zwei weiteren Durchgängen zum WM-Abschluss am Sonntagnachmittag.

Junioren-Weltmeister Maximilian Arndt (Oberhof) belegt nach einem starken zweiten Lauf Platz sechs (+0,53) vor dem Olympiazweiten Thomas Florschütz (Riesa), der vor einer Woche im kleinen Schlitten zeitgleich mit Machata WM-Silber gewonnen hatte. Im Vierer erwischte der 33-Jährige jedoch einen schwachen ersten Tag und hat bereits 0,66 Sekunden Rückstand auf die Spitze.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel