Winterberg steht für die Ausrichtung der WM 2011 im Bob und Skeleton bereit, falls dem geplanten Gastgeber Cortina d'Ampezzo vom Weltverband FIBT die Wettbewerbe entzogen werden.

"Wir wollen Cortina nicht zur Seite drängen, doch wenn es sein muss, sehen wir als Ausrichter keine Probleme, das Ganze zu stemmen", sagte der Vorsitzende des BSC Winterberg Alois Schnorbus.

Die Italiener mussten bereits den Weltcup im Januar 2009 an Königssee abgeben, da sie den künstlichen Eiskanal noch nicht wie gefordert umgebaut haben.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel