Bobpilotin Sandra Kiriasis muss weiter auf ihren ersten Sieg in diesem Winter warten.

Die 37-Jährige aus Winterberg, die zuletzt neun Mal in Folge den Gesamtweltcup gewonnen hat, musste sich im kanadischen Whistler mit Anschieberin Berit Wiacker nur um acht Hundertstelsekunden Lokalmadatorin Kaillie Humphries geschlagen geben.

Die Kanadierin hatte auf der Hochgeschwindigkeitsbahn schon bei Olympia 2010 Gold gewonnen.

Hinter der Kanadierin Helen Upperton (+0,41) wurde Weltmeisterin Cathleen Martini beim vorletzten Weltcuprennen der Saison Vierte (+0,51).

Die Oberbärenburgerin hat damit weiter beste Chancen auf ihren ersten Triumph in der Weltcupgesamtwertung.

Hier führt Martini vor dem großen Finale am kommenden Wochenende in Calgary mit 83 Punkten vor ihrer Teamkollegin Anja Schneiderheinze.

Die Winterbergerin belegte in Whistler nur den siebten Platz (+0,89).

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel