Die deutschen Bobpiloten haben beim Weltcup in St. Moritz erstmals seit fast zwei Jahren das Podest verpasst.

Weltmeister Andre Lange, Vizeweltmeister Thomas Florschütz und Karl Angerer mussten sich zwei Tage vor den EM-Rennen im Engadin mit den Rängen sechs, elf und zwölf begnügen.

Den Nachholwettbewerb für Cesana gewann der Kanadier Pierre Lueders, zuletzt in Königssee als Halbzeit-Spitzenreiter wegen Übergewichts des Schlittens disqualifiziert.

Letztmals waren die deutschen Piloten am 10. Februar 2007 in Cesana am Podest vorbeigerauscht.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel