Thomas Florschütz raste im Zweier beim Weltcup-Finale in Park City (USA) von Rang 4 nach Durchgang 1 auf den 2. Platz hinter dem Russen Alexander Subkow.

Olympiasieger Andre Lange fuhr der Konkurrenz hinterher und landete auf Platz 6.

"Von mir aus kann alles so weitergehen. Ich bin in diesem Jahr so oft auf dss Podest gefahren wie noch nie. Ich hoffe, dass es beim wichtigsten Saison-Rennen nächste Woche auch klappt", so Florschütz mit Blick auf die WM.

Den Zweier-Gesamtsieg feiert der Schweizer Beat Hefti vor Florschütz und Lange.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel