Zickenkrieg und Materialprobleme: Die deutschen Piloten gehen mit Sorgen in die Bob- und Skeleton-WM.

Titelverteidigerin Sandra Kririasis hat sich mit Anschieberin Romy Logsch verkracht.

Andre Lange ist trotz Millionen-Investition mit dem Material unzufrieden. Der Zweier läuft einigermaßen, der von der Kufen-Schmiede FES in Zusammenarbeit mit Christoph Langen entwickelte Vierer dagegen überhaupt nicht.

Ein Wechsel auf einen Singer-Bob kommt nicht infrage.

"Das kostet 100.000 Euro. Das kann man nicht wieder reinfahren", so Langen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel