Andre Lange fuhr im Training vor den WM-Läufen am Wochenende in Lake Placid im Vierer-Bob im ersten Lauf die zweitbeste Zeit und war in 54,54 Sek. nur 0,05 Sek. langsamer als Gesamtweltcup-Sieger Alexander Subkow. Der Russe verzichtete auf den zweiten Durchgang, den Titelverteidiger Lange in der Zeit von 55,13 Sek. gewann.

Karl Angerer fuhr auf der Olympia-Bahn von 2002 auf die Ränge drei und sieben. Thomas Florschütz, Vize-Weltmeister im Zweier, musste wegen Materialproblemen nach dem ersten Lauf aufgeben.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel