vergrößernverkleinern
Savchenko/Szolkowy wurden im Januar zum dritten Mal in Folge Europameister © getty

Bei der WM in Los Angeles legen die deutschen Titelverteidiger ein Kurzprogramm nach Maß hin - obwohl Savchenko gehandicapt ist.

Los Angeles - Jubel in der Tränenecke, Begeisterung auf den Rängen - nach dem besten Kurzprogramm der Saison 84879(die Bilder) herzte sogar der gestrenge Ingo Steuer seine Paarläufer Aljona Savchenko und Robin Szolkowy.

Am Ende entließ er die Titelverteidiger bei den Weltmeisterschaften in Los Angeles bestens gelaunt mit einem soliden Vorsprung auf die Konkurrenz in die kalifornische Nacht: "Ich bin so stolz, ich weiß gar nicht, ob ich schlafen kann."

Noch bei den europäischen Titelkämpfen in Helsinki hatte es bei dem Chemnitzer Trio nach einer misslungenen Kurzkür mächtig gescheppert.

Savchenko leicht erkältet

Nun war ausgerechnet der in Finnland so gescholtene Szolkowy der ruhende Pol beim rasanten und nahezu fehlerfreien Vortrag zur Filmmusik "Lost in Space".

"Ich hatte schwere Beine, weil es das Ende der Saison ist, aber wir haben alles richtig gemacht", sagte der 29-Jährige, und seine leicht erkältete Partnerin ergänzte erleichtert: "Diesmal konnten wir unser Bestes geben."

Mit 72,30 Punkten distanzierten die Europameister (Savchenko/Szolkowy machen den Hattrick perfekt) mit persönlichem Rekord sowohl Yuko Kawaguti und Alexander Smirnow aus Russland (68,94) als auch die Chinesen Zhang Dan und Zhang Hao (67,42).

"Wir werden schön schlummern"

Eine komfortable Situation, die den beiden Sachsen vor der Kür-Entscheidung in der Nacht zum Donnerstag einen ruhigen Schlaf versprach. Szolkowy: "Unser Vorsprung ist nicht riesengroß, aber wir werden schön schlummern."

Während sein Top-Paar längst in den Federn lag, analysierte der in Los Angeles vielbeschäftigte Steuer noch das Kurzprogramm von Stanislaw Morosow und Tatjana Wolososchar aus der Ukraine sowie das der Schweizer Anais Morand und Antoine Dorsaz.

Auch mit diesen Paaren, Sechste und Zwölfte des Zwischenklassements und damit auf Olympiakurs für 2010 in Vancouver, durfte der Ex-Weltmeister zufrieden sein.

Als Ukrainer-Coach nach Vancouver?

Schließlich garantieren ihm gute Leistungen dieser beiden Duos eine Olympia-Akkreditierung, sollte es damit in Deutschland wegen seiner Stasi-Vergangenheit wie schon 2006 im Vorfeld von Turin Schwierigkeiten gegeben.

Der ukrainische Verband hat bereits signalisiert, Steuer in sein olympisches Betreuerteam aufnehmen zu wollen.

Noch weit entfernt von einer Olympia-Qualifikation sind die deutschen Vize-Meister Maylin Hausch und Daniel Wende (Oberstdorf/Essen). Betreut von Karel Fajfr reihten sie sich vor 6000 Zuschauern im Staples Center bei ihrem gemeinsamen WM-Debüt im Zwischenklassement auf Rang 15 ein.

Verletzungsbedingt nur Doppelsprünge

"Wir wollten unter die Top 20, damit wir hier auch unsere Kür präsentieren dürfen, das ist uns gelungen", sagte Hausch, deren Partner wegen einer Bänderverletzung derzeit nur Doppelsprünge zeigen kann und im April operiert werden muss. Für den olympischen Winter sind somit auf jeden Fall zwei Programme mit höherem Schwierigkeitsgrad geplant.

Auch die Eistänzer Carolina und Daniel Hermann sind bezüglich ihres Minimalziels, der Qualifikation für das Kürfinale am Freitag, auf einem guten Weg.

Das Geschwisterpaar aus Dortmund geht nach dem Pflichttanz von Rang 20 aus in den Originaltanz am Donnerstag. "Wir wollen noch ein bisschen weiter nach vorne, aber wir wissen, dass das sehr schwer ist", erklärte Carolina Hermann.

Vorne extrem eng

In Abwesenheit der verletzten Titelverteidiger Isabelle Delobel und Olivier Schoenfelder ging es im Paso Doble bei den Spitzenpaaren extrem eng zu.

Rang eins ertanzten sich zunächst die letztjährigen Europameister Oksana Domnina und Maxim Schabalin aus Russland (40,77 Punkte), gefolgt von den Olympia-Zweiten Tanith Belbin und Benjamin Agosto aus den USA (39,65) sowie den Kanadiern Scott Moir und Tessa Virtue (39,37).

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren

zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel