Sascha Rabe hat einen Selbstmordversuch unternommen. Die Anwältin des Eistänzers, Karla Vogt-Röller, bestätigte einen entsprechenden Bericht des Berliner "Tagesspiegel".

"Ich habe Rabe auf der Intensivstation besucht", so die Juristin. Ihr Mandant habe sich mit einem Mix aus Tabletten und Alkohol das Leben nehmen wollen.

Rabe beschuldigt Udo Dönsdorf, Sportdirektor der Deutschen Eislauf-Union (DEU), ihn vor drei Jahren sexuell genötigt zu haben. Die Anwältin forder die DEU, die die Angelegenheit zu den Akten gelegt hat, zu Gesprächen auf.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel