Die frühere Weltmeisterin Kimmie Meissner (USA) muss wegen einer langwierigen Knieverletzung um ihre Teilnahme an den Olympischen Winterspielen in Vancouver zittern.

Wegen der anhaltenden Probleme durch eine herausgesprungene Kniescheibe sagte die 20-Jährige ihre nächsten Grand-Prix-Starts ab.

"Beim Flip und beim Lutz habe ich weiterhin Schmerzen in der Kniemitte", begründete die Olympia-Sechste von 2006 ihren Verzicht: "Damit die USA besonders in einem Olympia-Jahr angemessen vertreten sind, muss ich meine persönlichen Ambitionen zurückstellen."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel