Nach dem deutschen Meister Peter Liebers hat auch dessen Berliner Trainingskollege Stefan Lindemann zum zweiten Mal die Olympianorm von 173 Punkten überboten.

Der WM-Dritte von 2004 kam bei einem internationalen Eiskunstlauf-Wettbewerb in Graz als Fünfter auf 192,72 Zähler.

Erstmals über der Olympia-Vorgabe, die bei den Damen bei 128 Punkten liegt, war die deutsche Meisterin Annette Dytrt aus Oberstdorf, die mit 128,45 Zählern Rang sechs belegte.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel