Nach einer nicht fehlerfreien Kür haben sich die Paarlauf-Weltmeister Aljona Savchenko und Robin Szolkowy beim Grand-Prix-Finale der Eiskunstläufer in Tokio mit dem dritten Platz begnügen müssen.

Klare Sieger wurden die Ex-Weltmeister Shen Xue und Zhao Hongbo, die Chinesen stellten mit 214,25 Punkten einen inoffiziellen "Weltrekord" auf.

Zweite wurden mit 201,86 Zählern ihre Landsleute Pang Qing und Tong Jian, die Europameister aus Chemnitz erliefen sich 200,38 Punkte.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel