Annette Dytrt ist ihr Auftritt bei der Nebelhorn-Trophy in Oberstdorf gründlich misslungen: Die viermalige nationale Meisterin fiel in der Kür vom fünften auf den achten Platz zurück, und schlich weinend vom Eis.

Zwar konnte Dytrt choreographisch überzeugen, patzte aber mehrmals bei den Sprüngen. Dennoch war die 25-Jährige beste Deutsche: Sarah Hecken, Kristin Wieczorek, Katharina Häcker und Constanze Paulinus belegten die Plätze 9 bis 12.

Es siegte Alissa Czisny aus den USA vor der Finnin Laura Lepisto und Akiko Suzuki aus Japan.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel