Trainer Ingo Steuer rechnet bei der am Dienstag beginnenden EM in Estlands Hauptstadt Tallinn mit einem Triumph seiner Paarläufer Aljona Savchenko und Robin Szolkowy.

Nachdem sich die Diagnose Pfeiffersches Drüsenfieber bei Aljona Savchenko nicht bestätigt hatte, haben die Weltmeister wieder mit einem umfassenden Training begonnen.

"Nach dem ersten Kurzprogramm-Training seit der Krankheit von Aljona habe ich ein gutes Gefühl und denke, dass diese positive Entwicklung jetzt anhält und wir mit dem Sieg in Estland rechnen können", sagte Steuer.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel