Der frühere Eiskunstlauf-Weltmeister Stephane Lambiel kann nicht mehr an den Welt- und Europameisterschaften des Eislauf-Weltverbandes ISU teilnehmen.

Der Schweizer unterschrieb nach seinem vierten Platz bei den Olympischen Spielen in Vancouver einen Vertrag bei der von der ISU nicht sanktionierten US-Profitour "Thin Ice."

Dort wird sich Lambiel auch im Paarlauf versuchen. Partnerin des 27-Jährigen soll Turin-Olympiasiegerin Shizuka Arakawa sein.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel