Die Olympia-Dritten Aljona Savchenko und Robin Szolkowy aus Chemnitz haben bei den Eiskunstlauf-Weltmeisterschaften in Turin im Paarlauf die Silbermedaille gewonnen.

Der Sieg ging an Pang Qing und Tong Jian aus China, Bronze holten sich die russischen Europameister Yuko Kawaguti und Alexander Smirnow. Die deutschen Meister Maylin Hausch aus Oberstdorf und der Essener Daniel Wende belegten den 14. Platz.

Außerdem werden sie ihre Karriere bis zu den Olympischen Spielen 2014 in Sotschi fortsetzen. Dies gaben die Vize-Europameister aus Chemnitz nach ihrem zweiten Platz in der Paarlauf-Entscheidung bei den Eiskunstlauf-Weltmeisterschaften in Turin bekannt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel