Ohne die Olympia-Dritten Aljona Savchenko und Robin Szolkowy beginnt am Donnerstag in Oberstdorf die Nebelhorn-Trophy, traditioneller Saisonauftakt der deutschen Eiskunstläufer.

Die beiden Chemnitzer, die in Berlin ihre neuen Programme der Öffentlichkeit präsentiert hatten, bestreiten ihren ersten Härtetest erst Mitte November beim Grand-Prix-Wettbewerb Skate America in Portland/Oregon.

Vertreten werden die Schützlinge von Trainer Ingo Steuer im Allgäu durch die deutschen Paarlauf-Meister Maylin Hausch und Daniel Wende (Oberstdorf/Essen). Gemeldet haben auch die deutsche Meisterin Sarah Hecken aus Mannheim, Der Berliner Peter Liebers sowie die Eistänzer Nelli Ziganschina und Alexander Gaszi (Chemnitz/Berlin).

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel