Mit einem mäßigen Kurzprogramm sind Maylin Hausch aus Oberstdorf und der Essener Daniel Wende in die neue Grand-Prix-Saison der Eiskunstläufer gestartet.

Bei der NHK-Trophy im japanischen Nagoya gehen die deutschen Paarlauf-Meister mit 50,49 Punkten nur als siebtes von acht Paaren in die Kür-Entscheidung am Samstag (9.30 Uhr). Die Spitze übernahmen erwartungsgemäß die Weltmeister Pang Qing und Tong Jian aus China (67,10).

Führende im Eistanz sind nach dem Kurztanz die Olympia-Zweiten Meryl Davis und Charlie White, Europameisterin Carolina Kostner aus Italien lief bei den Damen das beste Kurzprogramm. Nach einer verpatzten Kurzkür musste Weltmeisterin Mao Asada aus Japan mit Rang acht im Zwischenklassement zufrieden sein.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel