Aljona Savchenko und Robin Szolkowy haben das Grand-Prix-Finale der Eiskunstlauf-Paare in Peking gewonnen.

Mit einer annähernd fehlerlosen Kür deklassierten die Olympiadritten aus Chemnitz die aktuellen Paarlauf-Weltmeister Pang Qing und Tong Jian aus China mit insgesamt 210,72 Punkten, die Lokalmatadore Qing/Jian mussten sich nach einem Patzer und 189,93 Punkten mit Rang zwei zufrieden geben.

Bronze ging dank Sui Wenjing/Han Cong (179,04 Punkte) ebenfalls an die Gastgeber.

Es war der zweite Grand-Prix-Triumph für Savchenko/Szolkowy nach der Saison 2007/2008.

In den vergangenen beiden Jahren hatte sich das Paar wie bereits 2005/2006 mit der Bronzemedaille zufriedengeben müssen, im darauffolgenden Jahr belegten sie den zweiten Rang.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel