Ein grandioses Kurzprogramm der Olympia-Dritten Aljona Savchenko und Robin Szolkowy hat den ersten Tag der deutschen Eiskunstlauf-Meisterschaften in Oberstdorf überstrahlt.

Zu den russischen Folkloreklängen "Korobuschko" liefen die beiden Chemnitzer die Konkurrenz in Grund und Boden und stehen dicht vor ihrem siebten nationalen Titel.

77,37 Punkte erhielten die in dieser Saison noch ungeschlagenen Schützlinge von Trainer Ingo Steuer, Lichtjahre von den Düsseldorfern Mari-Doris Vartmann und Aaron van Cleave (42,99) sowie Katharina Gierok und Florian Just (Krefeld/Essen) mit 41,57 Zählern entfernt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel