Der Weltverband ISU hat die vom 21. bis 27. März geplanten Weltmeisterschaften in Tokio abgesagt.

Ein Ersatztermin wird derzeit geprüft. "Angesichts der katastrophalen Ereignisse in Japan haben wir in Absprache mit den japanischen Behörden und dem japanischen Verband festgestellt, dass eine planmäßige Durchführung der WM in Tokio derzeit nicht möglich ist", heißt es in dem von ISU-Präsident Ottavio Cinquanta unterzeichneten Statement.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel