Trotz eines Sturzes beim dreifachen Axel hat Peter Liebers aus Berlin zum Auftakt der Eiskunstlauf-Weltmeisterschaften in Moskau das Kurzprogramm am Mittwoch erreicht.

Der deutsche Meister kam mit 129,89 Punkten auf den vierten Platz. Rang eins ging an den Japaner Takahiko Kozuka (165,00) vor Alexander Majorow aus Schweden (136,64) und dem in Oberstdorf trainierenden Tschechen Michal Brezina (130,87).

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel