Die Titelverteidiger Aljona Sawtschenk und Robin Szolkowy stehen vor dem Grand-Prix-Finale im südkoreanischen Goyang City gehörig unter Druck.

"Für Weltmeister kann das Ziel nichts anderes als der Sieg sein", gibt Trainer Ingo Steuer dem Paar, das im vorolympischen Winter noch ungeschlagen ist, das Ziel vor.

Zu den weiteren Titelkandidaten gehören vor allem die beiden chinesischen Paare Zhang Dan/Zhang Hao sowie Pang Qing/Jian Tong.

Die Entscheidungen bei Damen und Herren und im Eistanz finden ohne deutsche Beteiligung statt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel