Carolina Kostner aus Italien hat beim Grand Prix der Eiskunstläufer in Schanghai in der Damen-Konkurrenz nach dem Kurzprogramm die Führung übernommen.

Die in Oberstdorf lebende Südtirolerin verwies trotz Problemen beim dreifachen Rittberger Mirai Nagasu aus den USA (60,96) und die Russin Adelina Sotnikowa (53,74) auf die Plätze zwei und drei.

Bei den Herren setzte sich der Russe Artur Gaschinski an die Spitze, seine Landsleute Jekaterina Bobrowa und Dimitri Solowjew zeigten den besten Kurztanz.

Im Paarlauf ging Rang eins im Zwischenklassement an die ehemaligen Europameister Yuko Kawaguti und Alexander Smirnow (ebenfalls Russland). Deutsche Läufer sind in der chinesischen Metropole nicht am Start.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel