Mit dem besten Kurzprogramm des Tages sind die Paarlauf-Weltmeister Aljona Savchenko und Robin Szolkowy ihrer Favoritenrolle bei der zur Grand-Prix-Serie zählenden NHK-Trophy in Sapporo gerecht geworden.

Die beiden Chemnitzer sammelten 59,23 Punkte und haben damit ihren zweiten Saisonsieg im Visier.

Am nächsten kamen den Schützlingen von Trainer Ingo Steuer die Japaner Narumi Takahashi und Mervbin Tran (57,89), gefolgt von den Italienern Stefania Berton und Ondrej Hotarek (56,23).

Für die letztjährigen Europameister Yuko Kawaguti und Alexander Smirnow reichte es nach einem Patzer lediglich zu Rang fünf (55,02) im Zwischenklassement.

Die deutschen Eistanz-Meister Nelli Ziganschina und Alexander Gaszi sind derweil nach dem Kurztanz Vierte. Die beiden Oberstdorfer kamen auf 55,69 Punkte.

Rang eins übernahmen Jelena Ilinitsch und Nikita Katsalapow aus Russland (61,83) vor den Kanadiern Kaitlyn Weaver und Andrew Poje (60,07) sowie Maja und Alex Schibutani aus den USA (59,02).

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel