Der letztjährige WM-Dritte Johnny Weir hat das Ticket für die Eiskunstlauf-WM vom 22. bis 29. März in Los Angeles überraschend verpasst.

Bei den nationalen Titelkämpfen in Cleveland musste sich der Olympia-Fünfte am Sonntag mit Platz fünf begnügen. Der zweimalige US-Meister gehört aber noch als Ersatzstarter zum erweiterten Team der USA.

Das Herren-Aufgebot führt Jeremy Abbott an, der in Cleveland seinen ersten US-Titel vor Brandon Mroz und Ex-Meister Evan Lyacek gewann. An der Spitze des Damen-Teams steht Meisterin Alissa Czisny.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel