Olympiasiegerin Kim Yu Na ist bei ihrer Vorbereitung auf die Winterspiele 2014 im russischen Sotschi durch eine Verletzung zurückgeworfen worden.

Der 23-jährigehn Südkoreanerin droht aufgrund einer Blessur am rechten Mittelfußknochen eine Wettkampfpause von bis zu zwei Monaten. Das gab der nationale Eislaufverband KSU am Donnerstag bekannt.

"Die Verletzung erfordert eine zumindest sechswöchige Behandlung, dazu kommt eine nicht genau abschätzbare Zeit für die Reha", sagte ein Vertreter der KSU.

Die zweimalige Weltmeisterin verpasst damit die Grand-Prix-Veranstaltungen in Kanada (25. bis 27. Oktober) und Frankreich (15. bis 17. November), die zur Vorbereitung auf die Winterspiele in Sotschi (7. bis 23. Februar) dienen sollten.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel