Nobunari Oda hat die Nebelhorn Trophy in Oberstdorf überlegen gewonnen.

Der Japaner gewann den traditionellen Eiskunstlauf-Wettbewerb zum Auftakt der Saison mit 262,98 Punkten.

Als einzigem Läufer gelang ihm ein einwandfreier vierfacher Sprung. Zweiter wurde der Amerikaner Jason Brown (228,43), Dritter der Kanadier Jeremy Ten (205,56).

Martin Rappe aus Chemnitz landete nach überstandener Krankheit und einer mittelmäßigen Kür nur auf Platz 18.

Die Eistanzkonkurrenz gewannen die US-Amerikaner Madison Hubbell und Zachary Donohue mit 147,11 Punkten.

Auf Rang zwei landeten die Russen Ksenia Monko und Kirill Chaliawin (142,14), Dritte wurden Alexandra Paul und Mitchell Islam (141,99) aus Kanada.

Shari Koch und Christian Nüchtern aus Dortmund fielen bei ihrem Debüt in der Meisterklasse nach einer wenig temporeichen und noch nicht ausgereiften Kür mit 118,11 Punkten vom siebten auf den zwölften Platz zurück.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel