Udo Dönsdorf, Sportdirektor der DEU, wird bei der WM in L.A. nicht als Teamchef der Deutschen fungieren.

Das bestätigte DEU-Vizepräsidentin Elke Treitz. Treitz wird zusammen mit Eistanz-Bundestrainer Martin Skotnicky die Delegationsleitung übernehmen.

Der 56-jährige Dönsdorf steht nach Informationen des "Berliner Tagesspiegel" unter Verdacht, vor drei Jahren einen deutschen Eistänzer sexuell belästigt zu haben. Bei dem Athleten soll es sich um den 23-jährigen Sascha Rabe handeln. Dönsdorf lehnte eine Stellungnahme zu den Vorwürfen ab.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel