Sie lächelte, wie es nur eine Eisprinzessin kann, aber ihre Augen verrieten den Schmerz: Annette Dytrt musste gehandicapt durch ein entzündetens Hühnerauge am kleinen Zeh des rechten Fußes bei den Weltmeisterschaften in Los Angeles ins Kurzprogramm.

"Ich habe zwar eine Spritze bekommen, aber die Entzündung schmerzt trotzdem. Ich war schon froh, dass ich überhaupt in meinen Schlittschuh hineingekommen bin", so die 25-Jährige, die beim dreifachen Salchow zu Fall kam und in der Kür nun um ein Ticket für Olympia 2010 bangen muss.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel