vergrößernverkleinern
Hat einen neuen Eiskunstlauf-Partner: Aljona Savchenko © getty

Paarlauf-Weltmeisterin Aljona Savchenko wird ab Mitte Juli mit ihrem neuen französischen Partner Bruno Massot zwei Monate lang in den USA trainieren.

"Es gibt noch viel Arbeit, es ist schwer, einen gemeinsamen Laufstil zu finden", sagte die Chemnitzerin, die elf Jahre lang an der Seite des mittlerweile zurückgetretenen Robin Szolkowy zahlreiche internationale Erfolge gefeiert hatte.

Bis zur Abreise nach Coral Springs in Florida soll auch geklärt sein, ob das neue Paar nach einer mindestens einjährigen Wechselsperre zukünftig für Deutschland oder Frankreich auf das Eis geht. Bei beiden nationalen Verbänden stehen in Kürze Neuwahlen an.

Trainer Ingo Steuer bekräftigte indes, dass er mit seinem Paar im Ausland arbeiten werde, wenn ein Start für Deutschland nicht möglich sei. Der Coach darf wegen seiner früheren Tätigkeit als inoffizieller Stasi-Mitarbeiter von der Deutschen Eislauf-Union nicht bezahlt werden.

Derzeit arbeitet der Ex-Weltmeister, dem ein Angebot aus Kanada vorliegt, unentgeltlich für das Duo.

Hier gibt es alles zum Wintersport

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel