Die wegen Blutdopings für zwei Jahre gesperrte Eisschnelllauf-Olympiasiegerin Claudia Pechstein will schon im August in Hamar auf die Eisbahn zurückkehren.

"Wir prüfen, ob wir vor dem CAS eine sogenannte vorläufige Maßnahme beantragen sollen, damit Claudia an einem Sommerwettkampf in Hamar teilnehmen kann. Ich denke, wir werden diesen Antrag einreichen", sagte Pechsteins Anwalt Simon Bergmann.

Bergmann betonte, dass ein Eilantrag mit der Hauptverhandlung vor dem CAS in keinem Zusammenhang stehe.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel