Für Innenminister Wolfgang Schäuble gilt im Fall Pechstein die Unschuldsvermutung.

"Der Deutsche Olympische Sportbund hat richtig reagiert, als er betont hat, das Prinzip der Unschuldsvermutung müsse auch für Pechstein gelten", sagte Schäuble, der aber auch hervorhob: "Indizienbeweise sind auch im Strafverfahren nichts Ungewöhnliches. Indizien haben keine schwache Beweiskraft."

Nach Meinung von Pechstein in ihrem Fall aber schon: Es gebe nur ein Indiz in ihrem Fall, und dieses werde von zahlreichen Wissenschaftlern angezweifelt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel