Der Anwalt von Eisschnelllauf-Olympiasiegerin Claudia Pechstein hat Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble kritisiert.

"Ich finde, dass der Minister die Fürsorgepflicht gegenüber einer seiner Angestellten extrem vernachlässigt", sagte Simon Bergmann dem "Tagesspiegel".

Das Bundesinnenministerium hatte die Deutsche Eisschnelllauf-Gemeinschaft (DESG) aufgefordert, Polizeimeisterin Pechstein nicht weiter zu fördern. Bei einem Verstoß drohten "Konsequenzen zu Lasten des Verbandes", hatte Schäuble erklärt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel