Anni Friesinger geht Claudia Pechstein aus dem Weg.

"Ich habe sie beim Training gesehen. Allerdings bin ich nicht zu ihr gegangen, sondern habe die Distanz gesucht", sagte die frisch Verheiratete der "Sport Bild".

Pechstein hatte dem Welt-Verband ISU bei der Bestimmung ihrer Retikulozyten-Werte Mess- und Verfahrensfehler vorgeworfen.

"Ich habe dazu viele Fragen", so die 16fache Weltmeisterin. "Es wäre ein Schlag für das Eisschnelllaufen, falls die Vorwürfe stimmen sollten. Aber es wäre auch ein Erfolg im Kampf gegen Doping."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel