Claudia Pechstein hat der NADA ihren Vorschlag für eine Langzeitstudie mit der Bitte um Prüfung und Umsetzung vorgelegt.

"Ich hoffe sehr, dass mein Antrag genehmigt wird", so Pechstein, die dem Vorschlag an die NADA ein persönliches Anschreiben beifügte.

So sehe die Studie "eine verdichtete Reihe von unangemeldeten Dopingtests (Blut und Urin) vor, die zum Teil auch erstmals mitten in der Nacht möglich sind". Danach sollen von der NADA bestellte Wissenschaftler die neuen Werte mit den bislang vorliegenden Werten vergleichen und analysieren.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel