Die Berufungsverhandlung von Claudia Pechstein vor dem Internationalen Sportgerichtshof CAS hat begonnen.

Am Nachmittag betraten beide Parteien den Amtssitz des CAS im Chateau de Bethusy. "Wir sind zuversichtlich. Dass wir starke Hinweise auf eine natürliche Ursache für Claudias schwankende Blutwerte gefunden haben, hat uns zusätzlichen Rückenwind gegeben", sagte Anwalt Simon Bergmann.

Am Freitag ist der zweite und letzte Verhandlungstag angesetzt. Mit einer Entscheidung des dreiköpfigen Schiedsgerichts wird bis Mitte nächster Woche gerechnet.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel