Auch ohne die weiterhin gesperrte Claudia Pechstein wollen die deutschen Eisschnellläufer zum Weltcup-Auftakt am Wochenende in Berlin Gas geben.

Die zweimalige Olympiasiegerin Anni Friesinger-Postma hat ihre Kniebeschwerden auskuriert und greift über 1000 und 1500 m nach dem Sieg.

Auch Top-Sprinterin Jenny Wolf (Berlin) plant nach ihrem beeindruckenden Saisonstart bei der Einzelstrecken-DM am vergangenen Wochenende mit Meisterschaftsrekord über 500 m (38,04 Sekunden) international den nächsten Streich.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel