Weltrekordler Sven Kramer hat sich beim Weltcup in Berlin den Sieg über 5000 m gesichert.

Der Niederländer siegte in 6:14,69 Minuten und verwies den Norweger Havard Bökko (6:17,17) und Landsmann Bob den Jong (6:19,22) auf die Plätze zwei und drei.

Von den deutschen Läufern überzeugte der 19 Jahre alte Patrick Beckert (6:32,50), der seine persönliche Bestzeit um mehr als fünf Sekunden steigerte und auf Rang 15 lief. Marco Weber (München/6:31,77) kam als bester Deutscher auf Platz 13.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel