Shani Davis hat zum Auftakt des dritten Weltcups die Konkurrenz erneut deklassiert und über 1500 m einen inoffiziellen Flachland-Weltrekord aufgestellt.

Der Weltmeister aus den USA gewann in 1:44,27 Minuten und holte damit den dritten klaren Sieg im dritten Rennen der Saison über diese Distanz.

Davis verwies Lucas Makowsky aus Kanada (1:45,40) und den Norweger Havard Bökko (1:45,61) mit über einer Sekunde Vorsprung auf die Plätze zwei und drei.

Der Erfurter Jörg Dallmann kam in 1: 48,79 Minuten nicht über den 19. und vorletzten Rang hinaus

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel