Katrin Mattscherodt hat der Deutschen Eisschnelllauf-Gemeinschaft beim Weltcup in Hamar unerwartet einen dritten 5000-m-Startplatz bei den Olympischen Spielen in Vancouver gesichert.

Die 28 Jahre alte Berlinerin lief in 7:05,01 Minuten als Zweite der schwächeren B-Gruppe sensationell die insgesamt siebtbeste Zeit und holte den Startplatz über das so genannte Zeitranking.

Stephanie Beckert und Daniela Anschütz-Thoms (beide Erfurt) hatten mit ihren Rängen zwei und drei die ersten beiden Startplätze für Deutschland bei Olympia gesichert.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel