Daniela Anschütz-Thoms hat beim Eisschnelllauf-Weltcup in Hamar ihren zweiten Podestplatz knapp verpasst.

Zwei Tage nach ihrem 35. Geburtstag belegte die Erfurterin im 1500-m-Rennen in 1:57,00 Minuten den vierten Rang.

Am Samstag war die Team-Olympiasiegerin Dritte über 5000 m geworden.

Es siegte die Kanadierin Kristina Groves (1:55,16) vor Ireen Wüst aus den Niederlanden (1:55,95) und 5000-m-Siegerin Martina Sablikova aus Tschechien (1:56,34). Die Berlinerin Katrin Mattscherodt kam in 2:00,71 Minuten nicht über den 18. Rang hinaus.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel