Patrick Beckert ist beim Eisschnelllauf-Weltcup in Hamar disqualifiziert worden.

Im ersten Rennen seiner Karriere über 10 000 Meter war dem 19-jährigen Erfurter ebenso wie dem Norweger Sverre Haugli vom Referee ein Laufen im Windschatten eines Konkurrenten vorgeworfen worden.

Die Rennen der B-Gruppe wurden mit Quartett-Start ausgetragen. "Das ist natürlich sehr schade, denn er ist in 13:30 eine tolle Zeit gelaufen", sagte Teamchef Helge Jasch.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel