Günter Schumacher, Sportdirektor der Deutschen Eisschnelllauf-Gemeinschaft (DESG) und ranghohes Mitglied des Weltverbandes ISU, geht nach der Bestätigung des Dopingurteils von Claudia Pechstein von weiteren Sperren im Eisschnelllauf aus.

"Es ist wahrscheinlich, dass im Eisschnelllauf und möglicherweise auch in anderen Sportdisziplinen nun weitere Fälle mit nur einem Blutparameter angestrengt werden", sagte Schumacher.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel