Auch der Sportrechtler Martin Nolte hat die wegen auffälliger Blutwerte verurteilte Claudia Pechstein zur umfassenden Aufklärung aufgefordert.

"Die Kronzeugenregelung wäre eine goldene Brücke von Unrecht ins Recht. Sie könnte ihre Sperre auf ein halbes Jahr gekürzt bekommen", sagte der Universitätsprofessor im Nachrichtenmagazin "Spiegel" und schloss sich damit der Forderung von Thomas Bach, Präsident des DOSB, an.

Nolte nannte die Urteilsbegründung des Internationalen Sportgerichthofs CAS "wasserdicht, kein staatliches Gericht hätte es vermutlich besser gemacht."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel