Neben der Deutschen Eisschnelllauf-Gemeinschaft (DESG) hat auch die Nationale Anti-Doping-Agentur (NADA) nach der Entscheidung des Internationalen Sportgerichtshofes CAS im Fall Claudia Pechstein Anzeige gegen Unbekannt gestellt.

"Wir sind entsprechend des NADA-Codes dazu verpflichtet", sagte Spitz und begründete dies mit dem Artikel 14.2.

Dieser besagt, dass bei einem "begründeten hinreichenden Verdacht auf einen Verstoß gegen das Arznei- oder Betäubungsmittelgesetz oder das Strafgesetzbuch" eine Anzeige erstattet werden muss.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel