Nach überstandener Schweinegrippe wird es Anni Friesinger-Postma beim vorletzten Eisschnelllauf-Weltcup vor den Olympischen Spielen langsam angehen lassen.

Die 32-Jährige verzichtet in Calgary auf einen Start im Team-Wettbewerb und konzentriert sich auf die Rennen über 1000 und 1500 m.

Sie behält sich zudem vor, unter Umständen nur eine Strecke zu laufen.

"Erst am Wochenende lässt sich absehen, wieviel Substanz Anni gelassen hat. Sie macht schon wieder einen guten Eindruck, aber der Start im Team kommt zu früh", sagte Teamchef Helge Jasch.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel