Nach der Starterlaubnis für Claudia Pechstein für den Weltcup in Salt Lake City dämpft ihr langjähriger Trainer Joachim Franke die Erwartungen.

"Ich glaube, dass sie nicht so schlecht in Form sein wird. Aber es wird nach der langen Wettkampfpause schwer", sagte Franke.

Auch ihm sei ein Stein vom Herzen gefallen, als er vom stattgegebenen Eilantrag durch den Schweizer Bundesgerichtshof erfuhr, sagte Franke:

"Ich bewundere es, wie sie trotz der nervlichen Belastung immer ihr Training durchgezogen hat. Das zeigt ihren unglaublichen Kampfeswillen."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel