Eisschnelllauf-Olympiasiegerin Claudia Pechstein darf beim Weltcup in Salt Lake City ausschließlich am Freitag über 3000 m starten.

Das Schweizer Bundesgericht lehnte am Donnerstag einen Antrag von Pechsteins Anwälten auf Starts über 1000, 1500 m oder im Team-Wettbewerb ab.

Zugesagt wurde der wegen auffälliger Blutwerte gesperrten Berlinerin hingegen die Teilnahmeerlaubnis an allen Trainingsmaßnahmen für ihr Rennen auf der Olympiabahn von 2002.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel